Italiens Wohnungsmarkt bleibt trotz der pandemiebedingten Rezession stabil. Während des Jahres bis Februar 2021 stiegen die landesweiten Hauspreise um 1,6% auf durchschnittlich 1.719 € (2.055 US$) pro Quadratmeter. Inflationsbereinigt stiegen die Hauspreise um 1,1 %.

Ist es jetzt Zeit Immobilien Italien kaufen?

In Rom, der Hauptstadt und größten Stadt Italiens, lagen die Hauspreise im Februar 2021 bei durchschnittlich 2.848 € (3.404 US$) pro Quadratmeter und damit um 0,6% höher als im Vorjahr (inflationsbereinigt unverändert).

Italiens Immobilienmarkt hat den Auswirkungen der Pandemie gut standgehalten, unter dem Druck der veränderten Wohnbedürfnisse, die durch die Krise ausgelöst wurden, und mit Zinssätzen auf historischen Tiefstständen.

Die Leute sind im Moment eher bereit zu Immobilien Italien kaufen. Immobilien scheinen ein sicherer Ort zu sein, um Geld anzulegen, und die Leute denken mehr über Immobilien an Orten nach, wo das Leben sehr nachhaltig ist.

Die neuesten Zahlen des Nationalen Instituts für Statistik (ISTAT) zeigen, dass der landesweite Hauspreisindex im Laufe des Jahres bis zum 3. Quartal 2020 um 1% gestiegen ist, inflationsbereinigt um 1,5%. Im gleichen Zeitraum stiegen die Preise für neue Häuser um 3% (inflationsbereinigt 3,5%), während die Preise für bestehende Häuser um 0,7% (inflationsbereinigt 1,2%) stiegen.

Venedig und Mailand haben die teuersten Wohnungen im Land, mit durchschnittlichen Hauspreisen von 4.467 € (5.340 US$) bzw. 3.994 € (4.774 US$) pro Quadratmeter.

Die Aussichten für 2021 sind von vorsichtigem Optimismus geprägt. Bei den ersten Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung hat sich der Immobilienmarkt immer recht schnell erholt.

Allerdings hat die COVID-19-Pandemie mit 102.000 Toten das ganze Land stark in Mitleidenschaft gezogen. Italien war die erste westliche Nation, die eine nationale Abriegelung einführte. Die Regierung lockerte die Restriktionen im Juni 2020, setzte sie aber im November aufgrund einer Infektionswelle wieder ein. Kürzlich wurde ein Reiseverbot zwischen verschiedenen Regionen und Provinzen bis zum 27. März verlängert.

Beiträge in der gleichen Kategorie:

Previous post Cloud-Hosting und seine erstaunlichen Vorteile